Histologie der Harnorgane

Dr. Rolf Kötter. Zentrum für Anatomie und Hirnforschung, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Kennzeichen

Urothel: Übergangsepithel der ableitenden Harnwege. Ähnlichkeit mit mehrschichtigem unverhorntem Plattenepithel, aber große Deckzellen:

Abbildung des Übergangsepithels Präparat-Nr. 56, El.HvG, Hund
Ureter, Vergrößerung 25x1,25
    1. Übergangsepithel im Harnleiter
    2. Lamina propria


Niere

Aufbau

Kapsel (sichtbar in Präp.-Nr. 54, 54a):

Capsula fibrosa aus dichtem kollagenem BGW (im Präp. mit glatten Muskelzellen!)

Mark (sichtbar in Präp.-Nr. 54, 54a, 55a, 55b):

Rinde (sichtbar in Präp.-Nr. 54, 54a):

Ausschnitt aus der Nierenrinde mit Markstrahl Präparat-Nr. 54, HE, Rhesusaffe
Niere, Vergrößerung 4x1,25
    1. Rindenlabyrinth
    2. Markstrahl
    3. Glomerulus

Nephron

Nephron = Glomerulus + Bowmansche Kapsel + Tubulussystem (ohne Sammelrohre!)

Glomerulus (in den Präparaten 54 und 54a lassen sich die verschiedenen Zelltypen des Glomerulus kaum differenzieren):

Durchmesser: 150-250 µm

Harnfilter

  1. fenestriertes Endothel (90 nm)
  2. Basalmembran (MG < 400.000)
  3. Podozytenschlitzmembran (MG < 70.000)

Bowmansche Kapsel:

Glomerulus Präparat-Nr. 54a, HE, Ratte
Niere, Vergrößerung 25x1,25
    1. Glomerulus
    2. Kapsel
    3. Gefäßpol
    4. Harnpol
    5. Tubulus proximalis

Tubulus proximalis (Hauptstück)

Tubulus intermedius (Überleitungsstück, dünner Teil der Henle-Schleife)

Tubulus distalis (Mittelstück) (Unterschied zum Tubulus proximalis ist in Präp. 54a und 54a deutlich erkennbar)

Sammelrohr (Präp. 55 nach Harnstau mit pathologisch flachem Epithel; in Präp. 54 mit typischem hochprismatischem Epithel: DD andere Tubulustypen)

Tubulus prox. und dist. Präparat-Nr. 54, HE, Rhesusaffe
Niere, Vergrößerung 25x1,25
    1. Tubulus proximalis
    2. Tubulus distalis
    3. Macula densa
    4. Glomerulus
    5. Harnraum

Gefäße

A. renalis

=> Aa. segmenti

=> Aa. interlobares (steigen in den Columnae renales rindenwärts auf)

=> Aa. arcuatae (verlaufen an der Mark-Rinden-Grenze parallel zur Nierenoberfläche)

=> Aa. corticales radiatae / Aa. interlobulares (gehen rechtwinklig aus den Aa. arcuatae hervor, ziehen in die Rinde)

=> Arteriolae afferentes

=> Rete capillare glomerulae

=> Arteriolae efferentes

=> Vasa recta (ziehen ins Rindenmark, bilden dort Gegenstromsystem mit der Henle-Schleife, transportieren rückresorbiertes Wasser ab)

=> Kapillaren ins Mark (zur Ernährung der Tubuli, transportieren ebenfalls rückresorbiertes Wasser ab)

=> Vv. corticales radiatae / Vv. interlobulares => Vv. arcuatae => Vv. interlobares => V. renalis

Mark erhält nur ca. 10% des Blutvolumens

Juxtaglomerulärer Apparat


Harnleiter (Ureter) (Präp. 56, Hund, El HvG, enthält außerdem Ductus deferens; siehe auch Präp. 54, Rhesusaffe, HE)

Tunica mucosa

Tunica muscularis

Tunica adventitia

Differentialdiagnose:

Zentraler Ausschnitt des Ureters Präparat-Nr. 56, El.HvG, Hund
Ureter, Vergrößerung 4x1,25
    1. Uebergangsepithel
    2. Lumen
    3. Lamina propria


Harnblase (Vesica urinaria) (Präp. 57 El.-Goldner, Rhesusaffe)


Harnröhre (Urethra)

Tunica mucosae

Tunica muscularis


Letzte Änderung: 22.5.98

Weitere Unterrichtsmaterialien